Zauberwald

with Keine Kommentare

Zauberwald

Dieses Bild habe ich Zauberwald genannt. Einfach weil ich finde das es passend ist. Vor allem im vergleich zum Ausgangsbild hat sich doch einiges getan. Und heute geht es genau darum. Was wurde getan und wie habe ich dieses Bild aufgenommen.

Zauberwald
Zauberwald – © Tolga Tanik Fotografie

 

Wann & Wo

Wann und wo ist dieses Bild entstanden? Im Januar war ich mit zwei Foto-Freunden auf dem Feldberg. Wir hatten vor ein paar Schöne Aufnahmen in die Ferne zu machen. Schneelandschaften und Berge. Leider war es so Nebelig da oben das wir uns was anderes überlegen mussten. Und so kam es dazu das wir im Wald fotografiert haben. Dabei ist unter anderem das Bild Zauberwald entstanden.

 

Equipment

Ich habe mein 3-Bein Stativ Rollei C5 benutzt und darauf meine Canon 550D angebracht. Als Objektiv habe ich das Canon 17-40mm f/4 L genutzt. Das war es auch schon. Also ganz Simpel. Kamera mit Objektiv und Stativ. Fertig!

Einstellungen

Kommen wir zu den Einstellungen der Kamera!

Zauberwald - Einstellungen
Zauberwald – Einstellungen

 

Wie man sieht wurde auch hier nicht viel gemacht. Die Belichtungsmessung war auf Spotmessung gestellt. Dadurch konnte ich selbst wählen was ich korrekt belichtet haben möchte. Den Schnee der doch recht hell ist oder doch eher die Bäume die einen starken dunklen Kontrast zum hellen Schnee darstellten. Ich entschied mich für die Bäume da mir schon während der Aufnahme klar war das ich den Schnee überlichten werde in der Bearbeitung. Deshalb wählte ich auch eine Iso Wert von 200 statt 100 um etwas mehr Zeichnung in die Bäume zu bekommen.

 

Ausgangsmaterial

Ich bin nicht immer der Fan von Vorher/Nachher Bildern. Vor allem nicht wenn es wie bei diesem Bild den Zauber aus dem Finalen Bild nehmen könnte. Doch manchmal passt es dann doch ganz gut. Und da ich hier einen Bildbericht schreibe möchte ich euch das Ausgangsmaterial nicht vor enthalten.

Zauberwald - Vorher/Nachher
Zauberwald – Vorher/Nachher

 

Spätestens ab jetzt wird klar wieso ich nicht so der Fan von Vorher/Nachher Bildern bin. Die Veränderung ist schon sehr krass und wer hätte gedacht das der Zauberwald so trist und trostlos aus der Kamera kam? Nun gut, so ist es nun mal. Der Zauber ist wie so oft digital. Die Bearbeitung eines Bildes macht nun mal sehr viel aus. Das Ausgangsbild hat eigentlich auch was für sich. Auf seine ganz eigene Art vermittelt es eine eher trübe Stimmung.

 

Die Bearbeitung

Da ich bei diesem Bild etwas mehr gemacht habe gehe ich jetzt nicht jeden Regler den ich verschoben habe einzeln durch. Doch ich zeige ich meine in Lightroom gewählten Einstellungen.

Grundeinstellung

Zauberwald - Grundeinstellungen
Zauberwald – Grundeinstellungen

 

Gradationskurve

Zauberwald - Gradiationskurve
Zauberwald – Gradationskurve

 

Teiltonung

Zauberwald - Teiltonung
Zauberwald – Teiltonung

 

Details

Zauberwald - Details
Zauberwald – Details

 

Effekte

Zauberwald - Effekte
Zauberwald – Effekte

 

Das sind also die Bearbeitungsschritte die ich in Lightroom gemacht habe. Ihr könnt natürlich jetzt diese Einstellungen 1:1 auf euer Bild übernehmen und schauen ob es wirkt oder eher nicht. Das ist ganz vom Ausgangsmaterial und dem gewünschten Ergebnis abhängig.

 

Der Zauber

Wer gut aufgepasst hat fragt sich jetzt zu Recht „Wo ist der Zauber?“. Der kommt jetzt! Auf dem Vorher/Nachher Bild ist gut zu sehen das es überhaupt nicht geschneit hat. Es liegt zwar Schnee überall doch es Schneit nicht. Und auch nach der Bearbeitung in Lightroom ist immer noch kein Schnee zu erkennen. Was also tun? Ganz einfach. Wir gehen mit unserem Bild jetzt einfach rüber zu Photoshop und fügen uns den Zauber (Schnee) digital selbst ein.

Wie das funktioniert habe ich für euch in einem Tutorial-Video aufgenommen. Viel spaß beim ausprobieren.h

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.