2015 – Jahresrückblick und Danksagung

with Keine Kommentare

 


2015 – Jahresrückblick und Danksagung

Das Jahr 2015 ist nun fast zu Ende. Doch wie jedes mal folgt auch hier ein neues Jahr. Ich möchte hier noch mal die Gelegenheit nutzen und das Jahr mit euch zusammen Revue passieren lassen. Ein letztes mal zurück denken an die Highlights des Jahres, besondere Momente und Bilder in Erinnerung rufen und mich für alles bedanken was ich in 2015 Erreichen und Erleben durfte.
Anders als im Artikel 12 Monate 12 Bilder möchte ich hier jedoch nicht unbedingt Chronologisch das Jahr durchgehen, sondern eher nach Gefühl so wie ich mich eben erinnere.
Wenn man es fotografisch betrachtet ist 2015 mein erstes Jahr als Fotograf. Im Januar war ich gerade mal seit 3 Monaten aktiv mit der Fotografie beschäftigt. Und da ging es meistens mit Lesen, Verstehen und Üben zu, was übrigens immer noch der Fall ist. Doch damals ging es mehr um die Grundlagen. So Sachen wie: „Was ist eine Blende?“, „Was macht der ISO Wert?“ und „Was ist die Verschlusszeit?“. Die absoluten Grundlagen eben die sich jeder am Anfang aneignen muss, oder zumindest sollte. Wie auch immer, 2015 ist also das erste fotografische Jahr für mich. Der Grundstein auf dem meine fotografische Zukunft sich nach und nach aufbauen wird. Und was genau ist denn nun so im Jahr 2015 passiert? Na das schauen wir uns doch einfach mal gemeinsam an. Los geht`s!

 

Facebook & andere Soziale Netzwerke

Die erste Anlaufstelle um meine Fotos zu präsentieren war, wie sollte es auch anders sein, Facebook. Meine Seite auf Facebook habe ich am 1. November 2014 eröffnet. Bis zum Jahresende, bzw. Anfang 2015 hatte ich auch die ersten 100 Likes für die Seite bekommen. Hauptsächlich Bekannte und Freunde die mich unterstützen wollten und dies teilweise heute noch tun. Damals wie heute bin ich froh über jeden virtuellen Daumen in Form eines „likes“ bzw. „Gefällt Mir“ Klicks. Noch mehr freue ich mich über Kommentare mit Feedback, Kritik und Anregungen. Also 100 Likes am Anfang des Jahres. Mittlerweile kurz vor Ende 2015 steht die Seite bei circa 600 Likes. Es geht also stetig Berg auf, langsam aber sicher. Trotzdem kann Facebook für mich nicht die einzige Plattform sein, auch wenn es meine persönliche Hauptplattform ist.

Neben Facebook bin ich noch auf 500px, Instagram, Twitter, Stern-View, Fotocommunity & Youtube (dazu gleich mehr) vertreten. Jede dieser Plattformen nutze ich auf unterschiedliche Weise. Auf 500px zum Beispiel poste ich weniger Bilder als auf Facebook, dafür aber in einer höheren Auflösung und besseren Bildqualität als es bei Facebook möglich ist. Instagram nutze ich logischerweise eben nur Mobil, wenn ich mal was vom Handy aus veröffentlichen möchte. Auf Twitter bin ich am wenigsten aktiv. Da teile ich meistens nur einen Link zu irgendwas das ich auf einer der anderen Plattformen gepostet habe. Stern-View, da poste ich nur einen Teil meiner Bilder, bin aber nicht aktiv in der View-Community unterwegs. Die Fotocommunity ist für mich eine Anlaufstelle zum Austausch mit anderen Fotografen. Dort zeige ich so gut wie keine Bilder, sondern bin hauptsächlich im Forum aktiv. Wie man sieht bin ich zwar auf mehreren Baustellen vertreten, doch der Fokus für das alltägliche liegt ganz klar auf Facebook. Und wer mir dort und/oder auf einer der anderen Plattformen folgt, der weiß das.

 

YouTube

Im Laufe des Jahres bekam ich immer öfter Nachrichten von Leuten die was wissen wollten. Fragen zu meinen Bildern. Fragen wie etwas funktioniert oder wie ich etwas umgesetzt habe. Mir wurde schnell klar das Facebook Nachrichten nicht das richtige sind um diese Fragen zu beantworten. Vor allem, weil mehrere Leute die selben Fragen stellten. Also entschloss ich mich einen eigenen YouTube Kanal zu eröffnen und dort Videos für euch zu veröffentlichen in denen ich eure Fragen beantworten, meinen Workflow zeigen und mein Wissen weiter geben kann. Zum Ende des Jahres kann ich nun auf über 45 Videos (Tutorials, Workflows, VLogs, Quicktipps usw.) und über 50 Abonnenten die meine Videos regelmäßig anschauen zurück blicken. Und ich muss sagen, das ist der Wahnsinn. Es macht einfach so viel Spaß Videos zu machen und vor allem das ganze Feedback. Die ganzen Nachrichten und E-Mails sind den ganzen Aufwand einfach Wert. Und deshalb verspreche ich euch an dieser Stelle schon für 2016 eine Menge neuer Videos.

 

Webseite & Blog

Im Laufe des Jahres spielte ich auch immer wieder mit dem Gedanken mir eine eigene Webseite zu gestalten. Etwas das ein wenig persönlicher ist als Facebook und auch eine geeignetere Anlaufstelle für zukünftige Kunden sein sollte. Und im September war es dann soweit: www.Tolga-Tanik.de, meine persönliche Webseite ging Online. Ich stellte ein kleines Portfolio aus meinen bisherigen Bildern zusammen und bot die Möglichkeit mich über ein Kontaktformular direkt anzuschreiben. Damit aber auch „nicht Kunden“ Interesse an meiner Webseite finden sollten entschloss ich mich auch zu Bloggen. Das ist auch der Grund wieso ihr diesen Artikel hier jetzt lesen dürft. Und ich muss zu geben, es macht mehr Spaß als ich anfangs gedacht hätte. Auch wenn die Beteiligung der Community sich anders als auf Facebook nicht durch Likes zählen lässt und auch Kommentare eher sporadisch geschrieben werden, blicke ich auch hier auf einen erfolgreichen Start zurück. Dieser Blog wird täglich circa 40-50 mal besucht. In Anbetracht der Tatsache das ich erst so kurz damit Online bin und vor allem nicht täglich einen Artikel veröffentliche ist das schon ein beachtlicher Erfolg für mich. Und das Ermutigt mich um so mehr damit weiter zu machen.

 

Bilder

Jetzt aber mal genug von den ganzen Details und Plattformen. Kommen wir zu dem eigentlichen Grund  für all das ganze, zu den Fotos. Es gibt einen Spruch den ich ab und zu mal nutze. Der sagt „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“. Und deshalb lasse ich jetzt mal kurz da geschrieben Wort sein und zeige euch einfach einige Bilder aus dem Jahr 2015.

Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl. Wer mehr sehen möchte der kann sich ja die Bilder auf meiner Facebookseite anschauen.

 

Fotowalks & andere Events

Neben den ganzen Fotos und Videos war ich auch auf einigen Fotowalks und Events vertreten. Ich war zum Beispiel mit den Foto-Freaks in Köln, in Heidelberg, im Schwarzwald und in allen nur erdenklichen Ecken von Frankfurt unterwegs. Einige meiner Fotos sind auf diesen Fotowalks entstanden. Da war auch noch der 2. Run Tastic Fotowalk im Grüneburgpark sowie der Fotowalk Heidelberg 2.0 oder auch die Foto-Night 2.0. Man könnte meinen ich bin immer beim zweiten Event einer Reihe anwesend wenn man das hier so liest, oder? Aber auf dem TION EVENT war ich zum Beispiel auch. Und zwar auf dem TION Event III und dem TION EVENT IV. Dort durfte ich einige neue Leute kennen Lernen und viele von euch endlich mal persönlich treffen. Wenn wir gerade dabei sind, im Februar 2016 werde ich auch wieder dabei sein wenn es heißt TION EVENT V. Ich freue mich jetzt schon auf die vielen neuen Bekanntschaften und natürlich auch die alten bekannten wieder zu treffen. Das war natürlich nicht alles doch es würde definitiv den Rahmen Sprengen, wenn ich jetzt jeden Fotowalk und jedes Event aufzählen würde.

 

Kurz Zusammen gefasst 

Zusammengefasst ist das Jahr 2015 für mich persönlich sehr Erfolgreich gewesen. Ich habe knapp 600 Fans auf Facebook, meinen eigenen Kanal auf YouTube gegründet mit über 50 Abonnenten in 3 Monaten. Ich habe meine eigene Website ins Leben gerufen und betreibe diesen Blog den du gerade hier liest. Ich habe viele Fotowalks und Events besucht und viele viele Bilder mit einigen Models und Kunden gemacht. Ich habe eine Menge dazu gelernt, mein Equipment aufgestockt und meinen fotografischen Bereich etwas genauer definiert. Alles in allem kann ich sagen das ich mehr als zufrieden bin mit dem was ich 2015 alles so erleben durfte. Und wenn es 2016 gerade so weiter geht habe ich definitiv nichts dagegen.

 

Danke

Zu guter Letzt möchte ich mich hier noch mal öffentlich bedanken. Und zwar ganz gezielt. Ich fange einfach mal an.

 

  • Als aller erstes möchte ich mich hier bei allen Kunden bedanken die Ihr Vertrauen in mich und meine Arbeit gesetzt haben. Sei es bei einem Foto-Shoot oder beim Kauf meiner Bilder in gedruckter Form. Es macht mich total Stolz zu wissen das es Menschen da draußen gibt die ein oder auch mehrere meiner Bilder an ihrer Wand hängen haben. Danke dafür.
  • Ebenfalls möchte ich mich bei allen Models bedanken mit denen ich so im Laufe des Jahres zusammen Arbeiten durfte. Ich habe viel von euch gelernt und es war oft sehr lustig an den Sets. Spaß muss eben sein. Also auch hier mein Danke an jede(n) einzelne(n).
  • Als nächstes möchte ich mich bei jedem bedanken der sein Wissen Kostenlos auf YouTube und/oder anderen Plattformen teilt und für jeden der sich weiter Bilden möchte zugänglich macht. Allen voran eine meiner Hauptquellen was Bildung angeht, Calvin Hollywood. Danke für die unglaubliche Masse an Wissen die du uns allen fast täglich und in so einer Qualität zur Verfügung stellst das es eigentlich schon fast unverschämt ist es gratis zu konsumieren. Danke sehr! Ich habe viel von und durch dich gelernt. Das gilt auch für dein Team ohne das du wahrscheinlich früher oder später an Überarbeitung umkippen würdest. Danke auch für das großartige TION Event das ich nun bald schon zum dritten mal Besuchen werde.
  • Weiter geht es mit vielen weiteren Kollegen und Kolleginnen mit denen ich dieses Jahr zusammen arbeiten durfte und/oder auf den verschiedensten Events zusammen unterwegs war. Um den Rahmen nicht zu Sprengen Liste ich jetzt einfach mal die wichtigsten auf:
    – Mario Diener (unser Poet)
    Tim Ueberrhein (Super Gesprächspartner, Fotograf und vor der Kamera ganz interessant)
    – Anne Beringmeier (unglaubliche tolle Bilder aus Myanmar)
    – fototante (mit eigenem VIP Spot auf der Flößerbrücke)
    – Andreas Hundeborn (Danke für die Einladung nach Köln)
    – Selman Dogan (Hast du überhaupt ein zu Hause)
    – Fördy (Filmen mit DSLR, danke)
    – Kristof & Jorge B. (Hilfsbereit ohne Grenzen. Immer ein offenes Ohr und mit Rat & Tat zur Seite.)
    – eosAndy und Marny (allein schon eure Fotobooth reicht)
    – alle die ich vergessen habe (sorry)
  • Ein besonderes Danke geht auch an meine beiden Kindheitsfreunde und Fotokollegen Olioptic und Andys Fotomodus. Wir sind zusammen nicht nur Foto-Freaks, sondern auch enge Freunde abseits der Fotografie. Jeder von uns stand schon vor der Kamera des anderen. Unzählige male waren wir zusammen Unterwegs und haben super Bilder an coolen Spots gemacht. Ich danke euch für jedes einzelne mal das wir zusammen unterwegs waren. Für jedes einzelne Bild bei dem ihr mir Feedback gegeben habt. Und danke das wir sind was wir sind, Freunde.
  • Ich danke auch jedem einzelnen helfenden Kommentar, wenn ich mal selbst eine Frage hatte und mir was unklar war. Sei es auf Facebook, bei irgendwelchen Foto-Treffen oder auch in Foren wie der fotocommunity. Danke.
  • Natürlich wäre das alles nur halb so viel Wert, wenn da nicht meine ganzen Follower/Fans/Abonnenten und Supporter wären. Ihr gebt dem ganzen den nötigen Sinn. Eure Resonanz, eure Beteiligung, eure Likes und Kommentare sind es was mich jeden Tag aufs neue anspornt. Ihr gebt mir die nötige Motivation stundenlang auf der Autobahn zu fahren um mich dann irgendwo durch Matsch und Schlamm oder durch Wasserströmungen zu Kämpfen und dort meine Kamera aufzustellen und abzudrücken. Danke das ihr immer da seid wenn ich meine Fotos, Videos & Artikel veröffentliche.
  • Ja, wie in jedem guten Buch geht auch an dieser Stelle, „last but not least„, der größte Dank an meine bezaubernde Frau. Sevda, du hast mich in meiner Fotografie immer unterstützt. So oft war ich nicht zu Hause, sondern mit der Kamera unterwegs und nicht immer konntest du dabei sein. Doch wenn du es konntest warst du es. Und wie oft schon hast du für mich Modell gestanden? Wie viele Stunden habe ich mit Videos drehen verbracht oder nachts am Rechner gesessen und Bilder bearbeitet bis Tief in die Nacht? Ich kann es gar nicht mehr zählen. Ich danke dir für das Interesse, die Geduld, das Verständnis und die Liebe die du Tag für Tag für mich und meine Leidenschaft zur Fotografie aufbringst. Ohne dich wäre das alles nicht möglich. Danke, ich liebe Dich!

 

So Leute, ich denke das war es dann wohl. Ich denke ich habe alles gesagt und hoffe ich habe jetzt hier niemanden vergessen. (Falls doch tut es mir leid.)
Ich kann nur noch mal wiederholen, Danke an euch alle für alles was ich dieses Jahr Erleben und Erreichen durfte. Und ich hoffe ihr unterstützt mich und meine Arbeit auch im nächsten Jahr so tatkräftig wie in diesem. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr. Viel Erfolg, Gesundheit und Glück im neuen Jahr 2016.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.